Heute Morgen habe ich mir sechs kurze Videos zur String-Theorie angesehen. Hier ist der Link zur ersten Episode: (Edit 2014: Das Video http://www.youtube.com/watch?v=iHeEv8KV6uI gibt es leider nicht mehr! Die String-Theorie - Teil der neuen Physik - wird recht anschaulich und verständlich erklärt.Wer sich für neue Physik interessiert, sollte sich das unbedingt anschauen.

Hier könnte übrigens auch die Erklärung für die Wirksamkeit von Homöopathie, Bioresonanz, Radionik und was es der unerklärlichen, aber funktionierenden Heilmethoden noch gibt, liegen...

Dabei habe ich Videos von Hans-Peter Dürr, seines Zeichens Physiker und Träger des alternativen Nobelpreises, gefunden. Mit diesem Video habe ich angefangen: http://www.youtube.com/watch?v=rT6ekqvt42k, aber ich konnte mich gar nicht satt sehen!

Er bringt mit seinen Ausführungen unsere ganze materialistisch ausgerichtete Denkweise ins Wanken, was wahrscheinlich der Grund dafür ist, dass er nicht den "offiziellen" Nobelpreis bekommen hat sondern den alternativen. Er bringt ein ganz neues, ganzheitliches Denken in die Physik. Ganzheitlich hat hier einen Doppelsinn, denn die Physik ist ja dafür bekannt, alles zu zerlegen und noch weiter zu zerlegen, bis ins kleinste Detail, ohne jemals wirklich beim Kleinsten anzukommen (Atom → Elementarteilchen → Quarks → Strings → ...). Er fügt das alles wieder zu einem Ganzen zusammen. Aber seht selbst. In etwas komprimierter Form ist das in einem 8-teiligen Vortrag an der TU Clausthal zu sehen: http://www.youtube.com/watch?v=oVEQoUynYHk

Und noch mehr Physik: Die klassische Physik hatte ja vor Einstein, Planck, Heisenberg und Co. zwei widersprüchliche Modelle, um Makrokosmos, also das Universum, und Mikrokosmos, die kleinsten Teilchen, zu erklären. Das Dilemma der Physik tritt im berühmten Doppelspaltversuch zu tage, der hier ganz witzig beschrieben ist: http://www.youtube.com/watch?v=h9X5OMTetqI