... wie Gordon Gecko im Film Wallstreet auf der Aktionärsversammlung tönt?

Ich komme auf dieses Thema, weil ich dieser Tage mitbekommen habe, dass Wallstreet neu verfilmt werden soll.

Grundsätzlich halte ich das Streben nach Geld, Macht, Erfolg, Luxus, Liebe, Glück oder was auch immer für nicht Schlechtes. Immerhin ist es dieses Streben, das den Menschen vorwärts bringt, das ihn antreibt. Dieses Streben ist es, was den Menschen motiviert, einen Sinn in sein Leben bringt. Das Streben nach etwas ist also in der Sache nicht verkehrt.

Aber Geld um des Geldes willen, Macht um der Macht willen und so weiter? Das kann es doch nicht sein! Und Gier ist in meinen Augen die in diese Richtung entartete Version dieses Strebens. Also, Gordon Gecko: Du liegst falsch! Wenigstens für mich.

Ach, was mich interessieren würde: Ist es ein Zufall, dass ausgerechnet Michael Douglas diesen Gordon Gecko darstellt?