Auch wenn ich immer wieder predige, daß der erste Entwurf eines Textes in einem Rutsch geschrieben werden sollte, habe ich hier einen Tipp, der zwar in die ganz andere Richtung läuft, aber trotzdem richtig Gold wert ist:

Wenn Du beim Schreiben eine Pause machen willst oder musst, dann mache sie sofort!!

Immer einen Text in einem Durchgang fertig zu schreiben funktioniert nicht immer. Sei es, dass Du gerade nur eine bestimmte Zeitspanne zum Scheiben aufwenden willst, dein Partner zum Essen ruft oder was auch immer. Unterbrechungen gehören eben dazu. Das übliche Vorgehen ist, dass man wenigstens den Satz oder den Gedanken zu Ende schreiben will. Er könnte ja verloren gehen. Das macht den Einstieg in den Text danach aber wiederum etwas schwerer.

Ich habe herausgefunden, dass ich hinterher viel, viel leichter in den Text und die Gedanken dazu hineinkomme, wenn ich tatsächlich mitten im Wort, Satz, Absatz, Kapitel aufhöre. Ruck zuck sind die Gedanken von vorher wieder da und ich kann locker weitermachen.