Die klassische Aufstellung hat sich aus dem Psychodrama, einer Therapie in der Gruppe, durch die Gruppe, für die Gruppe und der Gruppe, entwickelt. Ziel des Psychodramas ist die Aktivierung und Integration von Spontanität und Kreativität.

Die von mir durchgeführte Aufstellung basiert auf der Familienaufstellung nach Bert Hellinger. In der klassischen Familienaufstellung geht es, wie der Name zum Teil schon ausdrückt, darum, eine bestimmte Situation in der Familie darzustellen. Durch den Einsatz eines Stellvertreters für die aufstellende Person wird der aufstellenden Person die Möglichkeit zu geben, einen anderen Blickwinkel auf die Situation zu bekommen und einen Blick von außen auf die Situation zu werfen.

Bei der Familienaufstellung werden nicht nur für die aufstellende Person selbst, sondern für alle wesentlich an dieser Situation beteiligten Menschen/Familienmitglieder Stellvertreter eingesetzt.

Allerdings beschränke ich mich bei meinen Aufstellungen nicht darauf, nur die IST-Situation darzustellen. Allgemein werden ja Situationen aufgestellt, für die man gerne eine Lösung hätte. Deshalb wird in den Aufstellungen unter meiner Leitung im Anschluss gleich die SOLL-Situation aufgestellt. Wenn man das nicht selbst einmal erlebt hat, ist es kaum zu glauben, aber dabei kommt eine Dynamik in die Gruppe, so dass die aufzustellende Person am Ende weiß, in welcher Richtung Änderungen in ihrem Leben zu erfolgen haben, dass das Ziel erreicht wird.

Diese sogenannten systemischen Aufstellungen sind nicht nur auf Familien fixiert, man kann damit auch Firmen aufstellen. Ebenso ist es möglich, seine eigenen Ziele aufzustellen. Mein Ausbilder in systemischer Aufstellung, Thorsten Schröter (1963-2014), sagte dazu: „Du kannst damit alles aufstellen, wenn Du willst, sogar deinen Hund oder deine Goldfische.”

Die systemische Aufstellung gehört zu den aufdeckenden Verfahren.

Ich führe in unregelmäßigen Abständen systemische Aufstellungen durch. Hier kommen mehrere Personen zusammen, die jede für sich eine Situation hat, die sie mittels der Aufstellung gelöst haben möchte. Der Einzelne stellt also nicht nur seine eigene Situation auf, sondern fungiert auch als Stellvertreter in den Aufstellungen der anderen Personen.

Die Termine meiner systemischen Aufstellungen finden auf Absprache statt.